Drucken Weiterempfehlen

Elektrofahrzeuge mit mobilen Stromzählern laden: ubitricity mobile metering

Laternenladen mit den ubitricity SimpleSockets

Laternenladen mit den ubitricity SimpleSockets

Mobile intelligente Stromzähler für Elektro-Fahrzeuge: Autofahrer bringen mit ubiritricity ihren mobilen Stromzähler im Ladekabel oder eingebaut ins Elektrofahrzeug einfach zu jedem Ladepunkt mit. So genügt vor Ort eine identifizierbare und schaltbare Steckdose, die nahezu überall installiert werden kann; zum Beispiel montiert an einer Wand oder integriert in einen Beleuchtungsmast.


Typ:
Produkt

Bereich:
Energietechnik , Verkehr und Mobilität , Umwelt , Weitere Technologien , Smart City

Vorteile und Lösungen

ubitricity überträgt die Systemlogik der Mobilfunkkommunikation auf die Energiewirtschaft und ermöglicht das Zählen und Abrechnen von Strom für den mobilen Stromzähler. Mit mobiler Abrechnungstechnik - integriert im Ladekabel oder im Fahrzeug - können Autofahrer ihren Wunschstrom und ihren Tarif zum Ladepunkt mitbringen. Gleichzeitig erhalten Energieversorger die Möglichkeit, ihr Portfolio zu erweitern und mobile Stromzähler mit ihrem Strom zu beliefern (Mobilstrom).
Flottenbetreiber können mit dem ubitricity-System Elektro-Fahrzeuge an mehreren Orten laden, Ladevorgänge abrechnen und Standorten und Fahrzeugen transaktionsgenau zuordnen. Zudem können Ladepunktanbieter ihren Arbeitnehmern, Mietern oder Kunden einen Mehrwert bieten, indem sie Ladepunkte nahezu ohne laufende Kosten installieren, ohne auf die Abrechnung des Stroms zu verzichten.

Einsatzgebiet und Zielgruppe

Energieversorger
Flottenbetreiber und Carsharing-Anbieter
Ladepunktanbieter
Kommunen
Halter von Elektrofahrzeugen

Referenzen

ubitricity implementiert seine Infrastrukturlösung gemeinsam mit Partnern aus Automobilindustrie, Energiewirtschaft und Telekommunikation. Seit 2012 läuft das System in nationalen und internationalen Feldtests, um den kommerziellen Start 2015 vorzubereiten.

Gefördert durch

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Veröffentlicht am 08.08.2017 ID: 000006

Video

Bilder

Laternenladen mit den ubitricity SimpleSockets SimpleSocket Wandinstallation
Ladepunktsuche mit App

Weitere Informationen

Datenblatt SimpleSocket (PDF, 155 KB)

Anbieter

ubitricity wurde 2008 von Knut Hechtfischer und Frank Pawlitschek in Berlin gegründet. In Zusammenarbeit mit Partnern und gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie läuft das System seit 2012 in nationalen und internationalen Feldtests, um den kommerziellen Start 2015 vorzubereiten.

Kontakt

Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH
EUREF-Campus 7-8
10829 Berlin
Telefon 030 – 398 371 690
Telefax 030 – 398 371 699

Weitere Projektpartner

Entwicklung von Beleuchtungsmasten mit integrierter Systemsteckdose:

EUROPOLES GmbH & Co. KG

Partner für die Entwicklung zur Serienreife, die Produktion und die Vermarktung der intelligenten Ladekabel sowie der Systemsteckdosen:

TE Connectivity

Dienstleistungen für das Energiedatenmanagement:

VOLTARIS GmbH

Forschungs- und Entwicklungsarbeiten:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Fachbereich Metrologische Informationstechnik

Entwicklung- und Consulting für Elektronik und Informationstechnologie:

GIGATRONIK-Gruppe

Verwandte Innovationen