Drucken Weiterempfehlen

GERB - Schutz vor Erschütterungen, Schwingungen und Körperschall

Schwingungstilger im Burj al Arab in Dubai. Foto: GERB

Schwingungstilger im Burj al Arab in Dubai. Foto: GERB

Ob durch Wind, Menschen, Verkehr, Erdbeben oder Maschinen: Wenn Häuser, Brücken, Gleisanlagen oder Maschinen zu stark ins Schwingen geraten, kann dies zu Schäden führen. Die Ingenieure und Lösungen der GERB Schwingungsisolierungen GmbH & Co. KG. machen Hotels wie das Burj al Arab in Dubai oder die Millennium-Bridge in London sicher und verhindern Schäden. Außerdem reduziert der Berliner Spezialist Lärm und Körperschall.


Typ:
Produkt

Bereich:
Umwelt , Verkehr und Mobilität , Bautechnik und Raumplanung , Weitere Technologien

Vorteile und Lösungen

Schwingungen können durch Schwingungsisolierungen oder durch Schwingungstilger reduziert werden. Extremhochhäuser wie das 321 Meter hohe Burj Al Arab in Dubai wären ohne GERB-Schwingungstilger nicht zu bauen. Gebäude, Brücken, Maschinen und technische Anlagen können mit dieser Technologie gegen Erdbebenschäden gesichert werden.
Die Lagerung großer Massen, wie zum Beispiel Kraftwerksmaschinen, Schmiedehämmer, Schiffsmotoren oder Bahngleise auf Federelementen und Dämpfern sorgt dafür, dass weder die Maschinen selbst zerstört noch die Umgebung gestört werden. Maschinen und technische Anlagen lassen sich mit dieser Technologie erdbebensicher bauen.
Die Schwingungsisolierung reduziert außerdem die Übertragung von Körperschall. Das funktioniert nicht nur bei Maschinen, sondern auch bei ganzen Gebäuden und sogar bei einzelnen Räumen - wie zum Beispiel Konzertsälen oder Tonstudios. In Berlin entkoppelten Lösungen von GERB zum Beispiel eine dreistöckige Diskothek innerhalb eines Gebäudes vom Rest der Struktur.
Die GERB Schwingungsisolierungen GmbH & Co. KG berechnet die Schwingungen und Erschütterungen von Gebäuden und Maschinenfundamenten, die benötigten Komponenten, Schwingungstilger und Schwingungsdämpfer sowie deren Einbaulage für die jeweilige Anwendung. Das Unternehmen fertigt und liefert diese Komponenten und baut sie auch ein. Auch bestehende Gebäude und Anlagen können von GERB mit Schwingungsisolierungen und Schwingungstilgern nachgerüstet werden.

Einsatzgebiet und Zielgruppe

Bauherren und Anlagenbetreiber und deren Zulieferer sowie Bauunternehmen.
Anlagenbauer, die Maschinen, Gebäude oder Gebäudeteile vor Schwingungen schützen müssen.

Referenzen

International: Mehrere Tausend Installationen, darunter im Burj Al Arab (Dubai), im Aspire Tower (Doha), im ArcelorMittal Orbit Tower und in der Millennium Bridge (beide London).
In Berlin: Schwedter Brücke, Fußgängerbrücke Kanzleramt, Zuschauertribünen im Reichstag, 17 Wohngebäude, Gleisanlagen der U-Bahn, Diskothek im Friedrichshain

Ausgezeichnet mit

Rumänischer Ingenieurspreis 2013 für den nachgerüsteten Erdbebenschutz des rumänischen Parlamentsgebäudes Palatul Victoria
Veröffentlicht am 05.08.2016 ID: 000030

Bilder

Schwingungstilger im Burj al Arab in Dubai. Foto: GERB Bau eines Schwingbodens. Foto: GERB
Der Showroom im GERB-Hauptsitz in Berlin. Foto: GERB Hochspannungsreaktoren mit Erdbebenschutz in Kalifornien. Foto: GERB

Anbieter

Die 1908 gegründete Firma GERB mit Hauptsitz in Berlin befasst sich mit der Isolierung von Erschütterungen, Schwingungen und Geräuschen. Die Firmengruppe in Familienbesitz hat weltweit Niederlassungen und technische Büros.

Bei der Erarbeitung innovativer Lösungen setzt der Ingenieurdienstleister auf die Zusammenarbeit mit Institutionen wie der Technischen Universität Berlin, dem Umweltbundesamt und der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung. Viele Innovationen von GERB wurden erstmalig in Berlin eingesetzt.

Kontakt

GERB Schwingungsisolierungen GmbH & Co. KG
Dr. Karl-Heinz Reinsch
Roedernallee 174-176
13407 Berlin
Telefon +49 30 41 910
Telefax +49 30 4 191 199

Verwandte Innovationen